Experten

An der Entwicklung wie auch in der ständigen Umsetzung unseres Programms waren und sind Experten aus zahlreichen Bereichen des Gesundheitssektors beteiligt. Hier können Sie Eindrücke aus deren Urteil über G-Care sammeln. 

Sabine Holzhauser, Psychologische Beraterin und Coach, Rastatt

„Die Balance halten – in Balance sein – sich ausgeglichen fühlen.

 Es hört sich so einfach an, doch der Begriff Balance ist trügerisch. Beobachten Sie einen Hochseilartisten, der scheinbar mühelos die Balance hält. In Wirklichkeit erfordert diese Leistung jahrelange Übung und viel Disziplin. Wir Menschen haben diese gesunde Balance über die Jahre hinweg häufig verloren. Höher, schneller, weiter besser… die Orientierung geht nach außen, statt wieder in sich hinein zu spüren und auf sich zu hören. Um wieder in gesunde Balance zu kommen, dabei hilft Ihnen G-Care. Sie erhalten klare, verständliche und umsetzbare Hilfestellung für eine Ernährungs- und Lebensweise, die Sie wieder ins rechte Lot bringt. Und da dieses Programm an den Ursachen ansetzt, erreichen Sie eine dauerhafte Lösung für mehr Gesundheit und Wohlbefinden.“

Carlos Cabrera, Diplom Sportwissenschaftler und Personal Trainer, Frankfurt/Main

„Nachdem ich die Schulung besucht hatte, hatte sich alles sehr schlüssig angehört. Dennoch war ich anfangs etwas skeptisch. Nachdem ich das Programm 6 Wochen an mir selbst ausprobiert hatte und die Veränderungen am mir selbst erfahren konnte, war ich von dem Konzept begeistert und überzeugt.

Ich versuch nun, mich möglichst basisch zu ernähren, was mir nicht immer gelingt! Aber auch in meiner Familie halten wir uns ans Programm. Ich lege allen G-Care ans Herz, die etwas für ihr Hautbild tun wollen und die sich ihrer Allergien entledigen möchten. Aber auch denen, die abnehmen möchten bzw. sich einfach nur gesünder ernähren wollen. G-Care, das heißt für mich, durch einfachste Mittel, mit wenig Aufwand riesige körperliche Veränderung in kürzester Zeit.“„Nachdem ich die Schulung besucht hatte, hatte sich alles sehr schlüssig angehört. Dennoch war ich anfangs etwas skeptisch. Nachdem ich das Programm 6 Wochen an mir selbst ausprobiert hatte und die Veränderungen am mir selbst erfahren konnte, war ich von dem Konzept begeistert und überzeugt."

Birgit Böhmig, Heilpraktikerin und Dozentin, Berlin

„Innerhalb weniger Wochen ist mein biologisches Alter um acht Jahre heruntergegangen! Ich habe es kaum geglaubt, als ich die Messergebnisse meines Training Check Ups gesehen habe. Ich werde mit Sicherheit dabei bleiben. 

Es war die Kombination von Ernährungsberatung, Bewegung und Mentaltraining, die mich sofort von G-care überzeugt haben. Es deckt sich mit meiner Praxiserfahrung, dass eine so angegangene Lifestyleänderung viele Zivilisationserkrankungen aufheben kann. Berufsbedingt habe ich schon immer auch für mich persönlich auf gesunde Ernährung geachtet, mich viel bewegt und mental geübt. Denn nur wer authentisch ist, bewegt auch seine Patienten, gut für sich zu sorgen. Als ich G-care kennengelernt habe, habe ich als erstes dieses speziellere Programm an mir ausprobiert. Die Produkte sind alle gut. Besonders schätze ich die basischen Tropfen. 5 Tropfen in eine 1l-Karaffe. Das Wasser sieht aus wie immer – nur es schmeckt mir besser und ich kann davon viel mehr trinken. Das ist eine Gesundheitsfürsorge, die mit sehr wenig Aufwand verbunden ist. Natürlich ist ein gesunder Lebensstil jedem zu empfehlen. Allerdings lege ich insbesondere Allergikern und Patienten mit rheumatischen Symptomen das Programm ans Herz. Mit nur wenigen Wochen „Investment“ ist ein hoher Grad an Symptomlinderung bis hin zur Beschwerdefreiheit zu erwarten. Auch für Patienten, die langfristig ihr Immunsystem stabil halten wollen - wie z.B. Krebspatienten – halte ich den G-care Lifestyle für äußerst empfehlenswert. G-Care ist ein Programm zur Lifestyleänderung, das funktioniert. Die klare Struktur, die Unterstützung durch die Gruppe und der persönliche Bezug zum Trainer sind einige der Erfolgsfaktoren. Gut aufbereitete, praktische und alltagsnahe Begleitinformationen sowie die wissenschaftliche Untermauerung und die bisherigen guten Ergebnisse schaffen Vertrauen. Daraus wiederum entsteht der Mut, es einfach mal auszuprobieren und für sich eine neue Lebensqualität zu etablieren.“

Dr. Michael Groh, Facharzt für Allgemein- und Suchtmedizin, Hügelsheim

„Wir sind die einzigen Säugetiere auf diesem Planeten, die bis ins hohe Lebensalter Milch zu sich nehmen und denken, das wäre gesund.
 
"Fleisch ist ein Stück Lebenskraft!" war die Botschaft der deutschen Fleischindustrie in den Jahrzehnten nach dem Krieg. Und als 14jähriger Karl-May-Leser sehnte ich mich nach den 2 Pfund Lende vom Grizzlybär, mit Schießpulver gesalzen, die sich Old Shatterhand zum Abendessen zubereitete. Auch während des Medizinstudiums lernte ich, dass der Mensch schon aufgrund seiner Augenstellung mehr ein Raubtier als ein Pflanzenfresser ist, ein Allesfressergebiss hat und tierisches Protein zu unserem gesunden Alltag dazugehört. Die Paläoanthropologie lehrt, dass die explosionsartige Größenzunahme der Gehirne und Schädelkapseln unserer Urväter mit dem Verzehr von Gehirn und Knochenmark der Jagdbeute zusammenhängt. Allerdings gab es auch damals schon für mich interessante Bücher, die über bestimmte Kombinationen von Nahrungspflanzen berichteten, um die für ein gesundes Leben erforderlichen Aminosäuren bzw. Proteine bereitzustellen. Hintergrund: Der Hunger in der Welt. Inzwischen ist die Massenviehhaltung als Problem erkannt, nicht nur im Sinn des Tierschutzes, sondern auch des Umweltschutzes. Die immer einfallsreichere Produktion von Nahrungsmitteln mit Geschmacksverstärkern, Konservierungsmitteln und Farbstoffen konfrontiert unsere Körper mit unbekannten Substanzen. Essen ist überall und jederzeit greifbar, ohne aufstehen und suchen zu müssen. Ungebremst nehmen Übergewicht und Wohlstandskrankheiten, Allergien und Unverträglichkeiten aller Art zu. Man weiß schon von Alters her, dass Milch und Milchprodukte verschleimend wirken, dass man sie z.B. bei Darmproblemen, bei chronischen Nasennebenhöhlenentzündungen etc. nicht genießen soll. Heute ist erforscht, dass Milch über bestimmte Signalwege Zivilisationskrankheiten hervorruft. Entlastungstage, Obst- oder Reistage nehmen bei naturheilkundlich orientierten Ärzten und Patienten schon immer ihren festen Platz ein, die ärztliche Erfahrung zeigt: “Weniger ist mehr”. Paracelsus definiert Gift- bzw. Medikamentenwirkung als ein Dosisproblem. Er hat Recht. So ist es sehr begrüßenswert, wenn ein Mensch, leidgeprüft durch die üblichen Schädigungsangebote, sich auf die Suche macht, liest und vergleicht, um am Ende erfolgreich bei einer artgerechten Lebenshaltung zu landen und gesünder zu werden. Das hebt nicht nur seine Lebensqualität, sondern gibt auch anderen Leidgeprüften die Chance, es ihm nachzumachen. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg, Herr Dutenhöfner."

Jessica Kirkland-Schneider, Personal Trainerin, Cuxhaven

„Meine Klienten lernen, ihren Lifestyle zum Wohl ihrer Gesundheit so zu verbessern, wie es zu ihnen passt. 
 
Für mich ist an G-Care überzeugend, wie vielseitig einsetzbar das Programm ist. Es wird Wissen vermittelt, mit dem man in die Lage versetzt wird, sich selbst zu helfen. Ich selbst habe meine Ernährung etwas umgestellt. Als Fitness Coach sind Proteine wichtiger Bestandteil meiner Ernährung. Diese Proteine beziehe ich jetzt noch mehr aus pflanzlichen Quellen als früher. Ich genieße das Leben nach wie vor, allerdings höre ich noch intensiver auf meinen Körper. Dazu gehört auch, dass ich meinen Säure-Basen-Haushalt nicht aus dem Gleichgewicht kommen lasse. Dies gelingt mir hervorragend mit den Basischen Tropfen und den Mineralsalzen von G-Care. Da der Sport mein Beruf ist, nutze ich diesen um unnötigen Stress abzubauen. G-Care empfehle ich Jedem, der etwas für seine Gesundheit und seinem Wohlbefinden tun möchte, sowie denjenigen die mir von ihren gesundheitlichen Beschwerden (vor allem den Volkskrankheiten der heutigen Zeit) berichten... Letztendlich also jedem.“

Jan Dunkel, Heilpraktiker, Fasten- und Seminarleiter, Berlin

 

 

 

„G-Care ist für mich als Heilpraktiker und Coach eine sehr spannende Bereicherung. Die Fortbildung war noch einmal ein Quantensprung!
 
Die Elemente des Programms sind die ideale Erweiterung unseres Leistungsspektrums für unsere Patienten. Das Programm mit seinen verständlich erläuterten Zusammenhängen des Säure-Base-Haushaltes, Ursachen von Erkrankungen gewürzt mit Motivation uns etwas Psychologie, das Rezeptbuch und die sinnvollen Nahrungsergänzungen passen hervorragend. Ich danke dem gesamten Team von G-Care für die Vorarbeit in Forschung und Entwicklung. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.“